http://novy-food.info
Login    
 + Registrieren
  • Main navigation
Einloggen
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Bilderalbum
Osterausstellung 2011 12


JahrMonatWocheTagListe
Nichts
Titel()Start-Zeitpunkt  ()End-ZeitpunktEingetragen von  ()
Drucken


Korbflechtkurse
Korbflechten – ein altes Handwerk
Vor einigen Jahren wurden im Burgenland im Rahmen des Projektes „Erhaltung der Kopfbäume“, auch alle Kopfweiden erhoben und kartiert.
Kopfweiden gehören zu den landschaftsprägenden Elementen unserer Kulturlandschaft und sind zugleich Lebensgrundlage und einzigartige Lebensräume für viele Lebewesen.
Raupen vieler Schmetterlinge und Larven zahlreicher Fliegen- und Käferarten ernähren sich von Blättern und Rinde bzw. vom Weidentotholz. Dadurch entstehen ideale Jagdreviere für Insekten, Fledermäuse und Vögel. Spinnen hängen ihre kunstvollen Netze in die Zweige oder lauern in Aushöhlungen auf Beute. Die auf natürliche Weise entstandenen oder von Spechten angelegten Hohlräume dienen nicht nur als Brutstätte für Spechte und Meisen, sondern sind auch geeignete Quartiere für Mäuse, Siebenschläfer und Fledermäuse.
Wir sind bestrebt,

# im Einvernehmen mit den Grundstücksbesitzern den Fortbestand der schon seltenen Bäume durch regelmäßige Pflege zu gewährleisten,

#durch Neupflanzungen von Kopfweidenstecklingen an feuchten Wiesenrändern, in Quellgebieten und auf Straßen- und Bachböschungen den Bestand zu erweitern,

#durch Anbieten von Kursen das gewonnene Material zu verarbeiten und das traditionelle (zunehmend verschwindende) Kulturgut „Korbflechten“ wieder aufleben zu lassen und

#vielen Lebewesen Lebensräume zu erhalten und neue zu schaffen.

Open in new window
Flechten ist eines der ältesten Handwerke, das sehr weit in die Geschichte der Menschheit zurück reicht. Die elastischen Ruten der Korbweiden sind das beliebteste Flechtmaterial in unserem Kulturkreis. Aus dem ursprünglichen Bedürfnis Gebrauchsgegenstände zu schaffen, hat sich heute eine Kunst entwickelt und so entstehen die unterschiedlichsten Gegenstände: Korb, Erntekörberl mit Henkel für Gemüse, Obst und Schwammerlsucher, flaches Obstkörbchen, Schirmständer, Blumenübertopf, Schmutzwäschekorb mit Deckel, ovaler Einkaufskorb, Schreibzeugbehälter und Henkelkörbchen für Zwiebel und Knoblauch.
Korbflechten ist eine entspannende und meditative Arbeit, hält Körper und Geist fit und erfordert Ausdauer, Geschicklichkeit, Konzentration und Kreativität.
Korbflechtkurse: November 2011 und Januar bis März 2012

Bitte scharfes Messer, Baumschere und dünnere Schnur (ca. 1 m lang) mitbringen.
Programm in Theorie und Praxis: richtiges Werkzeug (schärfen), Schneiden der Korbweiden, Vorbereiten und Pflanzen von Weidenstecklingen, Sortieren von Flechtmaterial, Flechten eines kleinen Korbes und beim gemeinsamen Mittagessen Erfahrungsaustausch.
Vorbereitete Weidenstecklinge zum Mitnehmen
Monatskalender
zurck
Jahr   Monat  
vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 1
1
2
3
Woche 2
4
5
6
7
8
9
10
Woche 3
11
12
13
14
15
16
17
Woche 4
18
19
20
21
22
23
24
Woche 5
25
26
27
28
29
30

* Bei diesen Terminen ist eine Onlineanmeldung möglich.
Eine Onlineanmeldung kann nur von registrierten Mitgliedern durchgeführt werden.

Kategorien:
Sonstiges